News

30.05.2019

Freundschafts-Link-Treffen 2019

Das Waldviertel im Herzen Europas

Von 30. Mai bis 2. Juni  lud unser Club unter dem MottoDas Waldviertel im Herzen Europas - von der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunftzu einem Freundschafts-Treffen mit unseren Link-Clubs Weinheim und St. Gallen, sowie mit den Nachbar-Clubs der Region Ost und Oberösterreich.

Trotz unzähliger Paralleltermine an diesem verlängerten Wochenende und mancher gesundheitlicher und technischer Hürden, haben es sich viele liebe Clubschwestern aus St. Gallen in der Schweiz, aus Weinheim in Deutschland, aus Wien, Stockerau, Krems, Wels und Grieskirchen nicht nehmen lassen unserem ‚Ruf‘ in das schöne Waldviertel zu folgen. Letztendlich war es eine ‚überschaubare‘  Gruppe. Umso persönlicher und intensiver waren diese gemeinsamen Tage auf der Entdeckungstour zu den vielfältigen Besonderheiten des Waldviertels von Natur, Geschichte, Kunst bis Kulinarik. Das komplexe Programm umfasste Besuche der Waldviertler Erdäpfelwelt und Biobäckerei Hölzl in Schweiggers, des Kunstmuseums in Schrems, verbunden mit einem großartigen Opernabend der Musikwelten. Tags darauf folgte eine Führung durch das neue Museum in Gmünd über die wechselvolle Geschichte der Stadt und seiner Grenze, gefolgt von einer Führung durch das Schloss Weitra, die Ausstellung Schauplatz Eiserner Vorhang und einem perfekten Abendausklang mit Nachwächterführung unter Sternenhimmel. Zwischendurch gab es immer wieder Gelegenheit über die Anliegen und Aufgaben unserer Clubs zu sprechen. 

Wir danken für euren Besuch. Gemeinsam mit euch waren wir beeindruckt und begeistert von den Erlebnissen. Und so wie Marianne Reisinger resümierte: „Es waren wunderbare, informative, gesellige Tage mit kulturellen und kulinarischen Hochgenüssen“.

Unsere Clubschwestern freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen
eure Ruth

mehr...

15.03.2019

Ausschreibung . . .

. . . für das Dr. Eveline Wunder Gedächtnisstipendium 2019/2020

Die Ausschreibung zum diesjährigen Evi-Wunder-Stipendium hat begonnen. Interessentinnen können sich bis 31. Mai 2019 bewerben.

- (c) universität wien
- (c) universität wien

Das Stipendium soll Frauen zu einer Fortbildung dienen, durch die sie andere Frauen in vielfältiger Weise unterstützen können. Es soll Weiterbildung und Spezialisierung im Beruf ermöglichen sowie Möglichkeiten des Wiedereinstiegs in den Beruf.
Das Stipendium richtet sich an Frauen, die diese Fortbildung ohne dieses Stipendium nicht finanzieren könnten.

Das Stipendium kann sowohl an Soroptimistinnen als auch an außen stehende Personen jeglicher Staatsbürgerschaft verliehen werden. Die angestrebte Weiterbildung muss an einer öffentlich anerkannten Institution, vorzugsweise in Österreich oder in einem Nachbarland, erfolgen. Bewerberinnen, in der engeren Wahl, können eingeladen werden, sich bei der Österreichischen Union von Soroptimist International vorzustellen.

Das Antragsformular (pdf) befindet sich im Anhang.

mehr...

08.12.2018

Orange the World

Auch der Club Lienz/Osttirol unterstütze die Kampagne Orange the World - „STOPPT Gewalt gegen Frauen“. Unser Schloss Bruck wurde in der Zeit vom 25.11. bis 10.12. orange beleuchtet. Am 7.12. fand in der Stadtbücherei Lienz ein Vortrag vom Frauenzentrum Osttirol mit dem Thema: "Gewalt an Frauen und Mädchen in Osttirol" statt. Im Bild: Soroptimist Club Lienz/Osttirol mit VP Süd Barbara Klauss, Lienzer Bürgermeisterin LA Dipl.-Ing. Elisabeth Blanik, Museumleiterin Silvia Ebner.  (Fotocredit Brunner Image)


mehr...

06.12.2018

Orange the World

Club Lavant/Wolfsberg

Heuer unterstütze der Club Lavant/Wolfsberg die Aktion „STOP Gewalt gegen Frauen“. Das Wolfsberger Rathaus wird in der Zeit vom 25.11. bis 10.12. orange beleuchtet und am 1.12. fand im Café Aldershoff ein Benefizbrunch statt.

Das Echo aus der Bevölkerung war überwältigend und die Räume waren fast zu klein. Auch Vizebürgermeisterin Dr. Karner kam uns besuchen. Unter der Musikbegleitung von Edgar Unterkirchner, Roman Wohofsky und Stefan Vallant konnten sich die Gäste an einem ausgezeichneten Büfett laben und gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen. Auch ein gespendetes Bild von „Lou“ Marie Kamper  wurde amerikanisch versteigert. Der Erlös kommt bedürftigen Kindern und Frauen des Bezirkes zu Gute.

mehr...

03.12.2018

Orange Lichter gegen Gewalt an Frauen

SI Club Mödling und Frauensalon setzen in Biedermannsdorf leuchtende Zeichen gegen Gewalt

Beim Frauensalon wurde über das Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und darüber, wo frau sich Unterstützung holen kann, diskutiert. „Gewalt gegen Frauen und Mädchen darf in unserer Gesellschaft keinen Platz mehr haben“, betonte Sabina Gurresch-Kainz, Präsidentin des Soroptimist Clubs Mödling, bei ihrer Eröffnungsrede in der Jubiläumshalle Biedermannsdorf. Als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen waren am 29.11. im Zuge der weltweiten  UN Women Kampagne „Orange the World“ dank Bürgermeisterin Beatrix Dalos sowohl die Pfarrkirche Biedermannsdorf als auch die Jubiläumshalle orange beleuchtet.

Die Liste der Gebäude ist unter www.orangetheworld.at abrufbar.

StRin Roswitha Zieger, Elisabeth Cinatl (Kassandra), Sylvia Löffelmann (AK Mödling), Bürgermeisterin Beatrix Dalos, Sabina Gurresch-Kainz (Präsidentin SI Club Mödling), GR Sylvia Drechsler (Mödlinger Frauenbeirat) Foto: Heinrich Schmid
StRin Roswitha Zieger, Elisabeth Cinatl (Kassandra), Sylvia Löffelmann (AK Mödling), Bürgermeisterin Beatrix Dalos, Sabina Gurresch-Kainz (Präsidentin SI Club Mödling), GR Sylvia Drechsler (Mödlinger Frauenbeirat) Foto: Heinrich Schmid

Im Rahmen des Frauensalons, der Diskussionsreihe zur Stärkung von Frauen im Bezirk Mödling, sprachen zahlreiche Teilnehmerinnen über Gewalt und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. „Die Zahlen sind erschreckend: jede zweite Frau in Österreich wurde im Job selbst Opfer von psychischer oder physischer Belästigung bzw. kennt Betroffene“, so Mit-Organisatorin Sylvia Löffelmann von der Arbeiterkammer Mödling. „Betroffene sind nicht allein! Es gibt zahlreiche Beratungsstellen, wo sich Frauen, die belästigt werden, Hilfe holen können. Innerbetriebliche Anlaufstellen wie Betriebsrätinnen oder Frauenbeauftragte sowie Vorgesetzte können ebenfalls eingeschaltet werden“, wies Elisabeth Cinatl, Leiterin der Frauenberatungsstelle Kassandra in Mödling, auf Unterstützungsmöglichkeiten hin.

Abschließend tanzte Theresia Nestlang von One Billion Rising gemeinsam mit den Teilnehmerinnen einen stärkenden Tanz gegen Gewalt.

Zwischen 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlen österreichweit mehr als 60 Gebäude in der Farbe Orange. Möglich macht dies eine österreichweite Kooperation von Soroptimist International Österreichische Union, UN Women Nationalkomitee Österreich und HeForShe Graz, die gemeinsam gegen Gewalt an Frauen auftritt. Die Liste der Gebäude ist unter www.orangetheworld.at abrufbar.

mehr...